Experimentierraum

Experimentierraum

Wir sind stolz darauf, nun seit dem 15. Mai 2018 neben unserem Spielezimmer und unserem Kreativraum auch einen eigenen Experimentierraum zu haben.

Wie kam es dazu?

Frau Schneider besuchte am Anfang dieses Schuljahres unseren ehemaligen Lehramtsanwärter Herrn Zange in seiner neuen Schule in Berlin und berichtete begeistert vom dortigen Experimentierraum. So entstand im Kollegium gemeinsam der Wunsch dies auch an unserer Schule zu verwirklichen.Im Laufe des Schuljahres bemühte sich unser Förderverein durch Teilnahme an einigen Ausschreibungen und Wettbewerben immer wieder einen finanziellen Grundstock hierfür zu schaffen. Im Januar gelang es durch das von Frau Völker konzipierte Konzept für einen Experimentierraum die ortsansässige Firma ANWR GROUP für unser Vorhaben zu gewinnen. Die ANWR Kinderhilfe spendete für die Ausstattung 11.500 €. Mit dieser gewaltigen Summe konnte eine große Grundausstattung angeschafft werden. Der Schwerpunkt liegt auf den Experimentierrwerkstätten der Firma Merlin. Hier wurde eine Auswahl von 10 Werkstätten angeschafft. So können unsere Schülerinnen nicht nur bauen und planen, sondern auch mit Wasser, Luft, Magnetismus und vielem mehr experimentieren. Das besondere an diesen Werkstätten ist der Onlinezugang für alle LehrerInnen und SchülerInnen. Im Onlineportal können zu allen Werkstätten die zugehörigen Karteien, aber auch vor allem Versuchsvideos angeschaut werden. Frau Enders unterstützte als Betreuerin der Firma Merlin das Team des Experimentierraums Frau Heckler, Frau Rauh und Frau Völker tatkräftig beim Einrichten des Raumes und der Durchführung des Projekttages zur Einweihung.

Auch der Kreis Offenbach leistete seinen Beitrag mit zwei Schränken und sechs Laptops und einem W-Lan-Anschluss. So gibt es nun im Keller einen Raum mit einer Menge Möglichkeiten zum Forschen, Tüfteln und Experimentieren. In einem Bereich des Raumes können die Kinder eigenständig Materialien und Versuche durchführen, während man im anderen Teil des Raumes nur mit Lehrerinnen gemeinsam aktiv werden kann.

Zur Einweihung erschienen zahlreiche Gäste. Nicht nur Thomas Weil als Vorstand der Firma ANWR, sondern auch Landrat Oliver Quilling, Landtagsabgeordneter Frank Lortz, Frau Enders (Firma Merlin) und Bürgermeisterin Ruth Disser konnte Frau Schneider im offiziellen Teil begrüßen. Auch Herr Herber vom Förderverein und zahlreiche Elternbeiräte waren anwesend. Die Schülerinnen waren alle sehr aufgeregt, denn nach den Eröffnungsreden hatten sie die Möglichkeit, in sechs verschiedenen Räumen einen Großteil der neu angeschafften Experimentierrwerkstätten in Kleingruppen auszuprobieren. Von der Kugelbahn über Brückenbauen, Strom, Technik und Magnetismus gab es viel zu tüfteln. So war der Kommentar so einiger SchülerInnen: "Dies ist einer der allerbesten Schultage überhaupt!" 

Rundum ein gelungener Tag! Sowohl alle SchülerInnen als auch LehrerInnen freuen sich darauf, das vielfältige Angebot im Unterricht und im Ganztagsangebot auszuprobieren.

Lesen Sie hier mehr zum Konzept unseres Experimentierraumes!

Experimentierraum

_5150422_350.jpg