FaustlosFAUSTLOS

 

 

Seit 2009 ist FAUSTLOS ein fester Bestandteil im Alltag der Anna-Freud-Schule.

Um wirkungsvoll arbeiten zu können, wird das Programm an der Anna-Freud-Schule während der gesamten Grundschulzeit von allen Lehrerinnen in allen Jahrgangsstufen eingesetzt. Durch Rollenspiele, soziale Interaktion und zahlreiche Gespräche durch Bildimpulse wird soziales Verhalten aktiv geübt.
Dabei kann auf die Arbeit in den Kindertageseinrichtungen zurückgegriffen werden.
Die Arbeit mit FAUSTLOS ist Bestandteil der Vereinbarungen zur Zusammenarbeit von Kitas, Betreuung „Schülerburg“ und Anna-Freud-Schule.

Was ist FAUSTLOS ?

FAUSTLOS ist ein Curriculum zur Gewaltprävention, das entwickelt wurde, um Kindern prosoziale Fähigkeiten zu vermitteln und um impulsiv-aggressives Verhalten zu reduzieren.

FAUSTLOS vermittelt alters- und entwicklungsadäquate soziale Kenntnisse und Fähigkeiten in folgenden Bereichen:

Empathie, Impulskontrolle, Umgang mit Ärger und Wut.

FaustlosDie Kinder sollen lernen

  • Gefühle anderer zu identifizieren.
  • die Perspektiven anderer zu übernehmen.
  • empathisch auf andere zu reagieren.

Impulsives und aggressives Verhalten von Kindern soll vermindert werden durch

  • die Anwendung von Problemlösestrategien in sozialen Situationen.
  • das Einüben prosozialen Verhaltens.

Wütendes Verhalten von Kindern soll vermindert werden durch

  • das Erkennen von ärgerlichen Gefühlen.
  • Techniken zur Reduzierung von Ärger.

Weiter Informationen gibt es unter www.h-p-z.de/FAUSTLOS