Aktuelles aus der Schülerburg

Schülerburg, Mainhausen - Freitag, 29. Juli 2016
  • Drucken

Sommerferien - die Erste


Schuljahresende in Mainflingen. Endlich Ferien. Urlaub mit den Eltern oder Großeltern, chillen im Garten oder: Ab in die Schülerburg!

Vom 18. Juli bis 29. Juli stand die Schülerburg an zehn Tagen mit kunterbuntem, abwechslungsreichem Programm für ca. 50 Kinder offen. Bei bestem Sommerwetter ließen die ersten beiden Tage wahres Strandfeeling aufkommen. Der Wassersprenger lief auf Hochtouren und sorgte für Abkühlung, die Tartanbahn diente als Liegewiese für die jungen Sonnenanbeter. Passend zum Thema: Bastelangebot „Cocktailstrohhalme“.

Am Mittwoch ging es mit Sack und Pack in den Wald. Eine gute Entscheidung, wie sich herausstellte, denn der 20. Juli sollte der bis dato heißeste Tag werden. Im Wald angekommen, wurde es nach ausgiebigem Frühstück merklich unruhig. Plötzlich standen 35 weitere Kinder am Eingang des Waldlagers. Nach kurzer Verwirrung war klar: die Feriengruppe der „Zellhäuser SchülerGondel“ lief ein, um das Mainhausener Betreuungstreffen im heimischen Wald zu vervollständigen. Eine Vorstellungsrunde später, spielten alle Kinder fröhlich, friedlich miteinander. Mit letzter Kraft gelang auch der Heimweg durch die Gluthitze im Mainflinger Feld, und der Tag klang in der Schülerburg aus.

Am Donnerstag war das einzige, was an die Temperaturen vom Vortag erinnerte, das von den vielen Elternanrufen heißgelaufene Telefon. Statt Sonne satt nur noch trübe Tropferei. Dauerregen am Tag, an dem wir eigentlich auf den Wasserspielplatz nach Frankfurt Schwanheim fahren wollten. Der Bus war bestellt und so musste dringend eine andere Lösung her. Der Palmengarten war hierfür das wohl beste Alternativziel. Während die hartgesottenen Kinder sich von den widrigen Verhältnissen nicht abhalten ließen und auf dem dortigen Wasserspielplatz alles gaben, konnten die weniger wetterfesten und interessierten Kinder mit durch die Gewächshäuser schlendern und im Trockenen allerhand tropische Pflanzen bewundern.

Freitags dann der nächste Knaller: Insgesamt neun Kinder machten sich auf den Weg nach Zellhausen. Ziel war die Metzgerei Kraus in der Bahnhofstraße 117. Die Kids konnten an diesem Vormittag dem Metzger über die Schultern schauen und erfuhren, wie unsere Grillwürstchen hergestellt werden. Vom Fleischwolf, über Kutter und Räucherkammer bis hin zur Befüllung in den Darm konnte jeder Schritt ganz genau beobachtet werden. Die ganz Tüchtigen konnten sogar bei der Produktion behilflich sein. Nach getaner Arbeit ging es mit den frisch produzierten Grillwürstchen zurück in die Schülerburg, wo gemeinsam zum Wochenabschluss gegrillt wurde.

In der zweiten Woche war der Montag ebenfalls zur Gruppenfindung in der Schülerburg vorgesehen. Die Turnhalle stand offen und nach dem Mittagessen erlaubte das Wetter sogar noch ein paar Sprünge durch den Wassersprenger.

Dienstags dann der zweite Versuch, diesmal mit mehr Glück. Frankfurt Schwanheim Wasserspielplatz bei optimalem Wasserspielplatzwetter. Voller Erfolg!

Mittwoch eher ruhig in der Schülerburg bei den allseits beliebten und immer angebotenen Bügelperlen und einem Stündchen Turnhalle am Nachmittag.

Am vorletzten Tag nochmal ab in den Wald. Resümee zum Einen: Die Kids sind unglaublich kreativ beim Bau von Waldtipis, Schaukeln und in der Schnitzecke, zum Anderen: die Kombination aus mildem Winter und feuchtem Sommer sorgt für eine riesige Stechmückenpopulation!

Der Freitag lief wie in der ersten Woche, wieder zehn Kids auf Metzgers Spuren ganz nah am Handwerk und ein tolles Abschlussgrillen.

Wir wünschen allen Kinder und ihren Familien erholsame Ferien, tolle Erlebnisse im Urlaub und freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen, wenn es ab dem 22.08.2016 wieder heißt: Herzlich Willkommen in der Schülerburg! Dann begrüßen wir auch unsere neuen Kids der kommenden ersten Klassen. . .

Sommerferien 2016

wald_500.jpg

Zurück zu den Beiträgen