Sozialpädagogin

lena-mueller

Mein Name ist Lena Müller, ich bin 26 Jahre alt und bin seit dem Schuljahr 2018/19 an der Anna-Freud-Schule als UBUS-Kraft eingesetzt. Ich habe im Sommer 2018 meinen Bachelor in Pädagogik an der Julius-Maximilian- Universität in Würzburg absolviert und anschließend neben meiner Tätigkeit als UBUS-Kraft meinen Master in Erziehungswissenschaften an der Goethe- Universität in Frankfurt angefangen und im Jahr 2021 erfolgreich beendet.

Mein Arbeitsbereich an der Anna- Freud-Schule ist durch verschiedene sozialpädagogische Angebote gekennzeichnet, die alle das Ziel verfolgen, die Schülerinnen und Schüler in ihrer allgemeinen und schulischen Entwicklung und in der Stärkung ihrer sozialen Kompetenzen zu unterstützen:

Unterrichtsbegleitende Unterstützung durch sozialpädagogische Fachkräfte (UBUS)

Mit dem Erlass vom 01.02.2018 ermöglicht das Hessische Kultusministerium hessischen Schulen die Einstellung sozialpädagogischer Fachkräfte zur unterrichtsbegleitenden Unterstützung (kurz: UBUS) für die Erfüllung des Erziehungs- und Bildungsauftrags. Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler in ihrer allgemeinen und schulischen Entwicklung und in der Stärkung ihrer sozialen Kompetenzen zu unterstützen.

Seit August 2018 wird das Kollegium und die Schülerinnen und Schüler der Anna-Freud-Schule durch so eine UBUS-Kraft unterstützt.

Sprechstunde: mittwochs 12.20-13.05 Uhr


ubus

Kindersprechstunde

Immer montags, mittwochs und donnerstags in der ersten Pause biete ich für alle Schülerinnen und Schüler eine Kindersprechstunde an. Hier bin ich während der ersten Pause in meinem Büro für die Kinder erreichbar und habe ein offenes Ohr für jedes Anliegen. Hierbei kann es zum Beispiel darum gehen einen Streit zu lösen oder aber auch in jeder anderen Situation für die Schülerinnen und Schüler da zu sein oder einfach mal zu quatschen.

Streitschlichterausbildung

Jedes Schuljahr biete ich eine Streitschlichterausbildung an, bei der alle Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen die Möglichkeit haben sich dafür anzumelden. Ziel dieser Ausbildung ist es, das soziale Miteinander der Schülerinnen und Schüler zu fördern und ihnen im Rahmen dessen Selbstverantwortung für die Lösung von Konflikten zu übertragen. Nach erfolgreichem Absolvieren der Streitschlichterausbildung sind die Streitschlichter in jeder Pause in Zweierteams im Einsatz, um im Falle eines Konfliktes ihren Mitschülern zu helfen diesen zu lösen.

weitere Infos direkt auf der Seite Streitschlichter

Interaktionsstunden

Einmal wöchentlich biete ich in jeder Klasse in allen Jahrgängen eine Interaktionsstunde an. Hier wähle ich gezielt Spiele und Übungen zu Themenbereichen aus, die in einer Klasse für die Entwicklung der Persönlichkeit des Einzelnen und für ein positives Gruppenklima wichtig sind. Durch derartige Spiele und Übungen werden die sozialen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler kontinuierlich gefördert und weiterentwickelt. Die jeweilige Klassenlehrerin ist begleitend und als Beobachterin in der Stunde dabei.

weitere Infos direkt auf der Seite Interaktionsstunden